Drucken

PRO DEM e.V. (Musik)

Senioren- und Pflegstützpunkt Niedersachsen (SPN) für die Gemeinden Weyhe und Stuhr

• Beratung für alle Senioren und deren Angehörige bei der Lebens- und• Alltagsbewältigung
• Beratung bzw. Erfassung des Hilfe- , Betreuungs- oder Pflegebedarfs
• Beratung zum Thema Demenz
• Unterstützung bei Antragstellungen (z.B. Pflegestufe)
• Entlastende Angebote

Vermittlung von Seniorenbegleiter/innen, Vermittlung von ambulanten Hilfen, Gruppenangebote für Menschen mit und ohne Demenz, Tagesbetreuung für Menschen mit Demenz, Vermittlung von Gesellschafter/innen für die häusliche Betreuung von Menschen mit Demenz, Angehörigen-Selbsthilfe-Gruppen

• Qualifizierung und Einsatz von
• Seniorenbegleiter/innen , Gesellschafter/innen für Menschen mit Demenz,
• Mobile Begleitung für unsere Gruppenangebote (Fahrdienst)
Bremer Str. 7
28816
Stuhr
Telefon: 0421 898 33 44
Was ist zu tun?: Musik spricht wie kaum etwas anderes die Emotionen des Menschen unmittelbar an. Musik kann Erinnerungen hervorrufen und die Stimmung heben. Bei Menschen mit Demenz vermag Musik fast noch mehr: Sie kann einen Zugang zum Menschen finden, wo die Sprache ihn nicht mehr findet. Singen und Musizieren verhelfen dem demenzkranken Menschen zu nonverbalen, manchmal sogar zu verbalen Ausdrucksmöglichkeiten. Musik kann einen Dialog aufbauen, wo sonst keiner mehr möglich ist.PRO DEM würde sich über eine Person freuen, die ehrenamtlich in den wöchentlich stattfindenden Betreuungsgruppen in Stuhr und Weyhe mit unseren Klienten „musiziert“ (Volkslieder, altbekannter Sprachgebrauch). Die Klienten sind fast alle an einer Demenz erkrankt und zwischen 68 und 95 Jahren alt.
Anforderungen / Wünsche: Freude am Umgang mit demenziell erkrankten Menschen. Toll wäre das Beherrschen der Gitarre, des (mobilen) Keyboards oder des Akkordeons.
Tätigkeitszeiten / Wann / Wochenstunden: Circa 60 bis 90 Minuten, Montag bis Freitag, sowohl am Vormittag, als auch am Nachmittag. Die Gruppen werden selbstverständlich von unseren ehrenamtlichen „Gesellschafterinnen für Menschen mit Demenz“ begleitet.
Alter: egal
Geschlecht: egal
Begleitung für die Freiwilligen: Regelmäßige Austauschtreffen für die Freiwilligen
Möglichkeiten der Fortbildung: Vorschläge sind jederzeit gerne willkommen
Kostenerstattung: nach Absprache
Versicherung: Haftpflichtversicherung

Zum Seitenanfang